☀️🏖️

Wir spazierten zum Bahnhof und auf dem Weg dorthin aßen wir unsere Pommes Frites von „Menneken Pis“.

Mit dem Zug fuhren wir ca. 30 Minuten zu Zandvoort aan Zee. Vom Bahnhof dauerte es noch ca 5 Minuten zu Fuß.

Und dann waren wir endlich am Strand.

Es war ein heißer August Tag, perfekt um am Strand zu entspannen, etwas zu bräunen und im kühlen Wasser sich abzukühlen. Das haben wir dann auch gemacht.

Der Himmel war so schön blau, keine einzige Wolke war zu sehen.

Am Strand sind kleine Wagen vorbei gefahren, ein kleiner mit verschiedenen Eissorten und der andere hatte verschiedene herzhaft frittierte Fischsnacks. Mein Freund hatte Lust auf einen Snack und holte uns Kibbeling. In der Regel mag ich keinen Fisch und nachdem ich mich doch dazu überwinden konnte es zu probieren, hat es mir sogar echt gut geschmeckt.

Der Fischgeruch hat sogar die Möwe angelockt.

Wir gingen noch paar Runden schwimmen, entspannten uns so richtig in der Sonne und gegen Abend fuhren wir mit dem Zug zurück nach Amsterdam. Als erstes gingen wir in den Supermarkt und holten uns Wasser, das war uns am Strand schon ausgegangen. Dann zurück zum Hotel den ganzen Sand abduschen und uns umziehen.

Lange konnten wir uns nicht entscheiden was wir denn zu Abend essen sollten, bis wir „Wok to Walk“ entdeckten. Da kann jeder sich sein Nudelgericht selbst zusammenstellen, es gibt die Wahlmöglichkeit welche Nudeln, Sauce und weitere Zutaten in deine Box reinkommen sollen. Entweder konnte im Restaurant oder to walk mitgenommen werden. Wir waren total begeistert, es schmeckte köstlich.

Danach machten wir noch einen Abendspaziergang. Da entdeckten wir die Febo Automaten. Diese verkaufen Fast-Food und waren schon fast leer gegessen. Für uns war das nicht so interessant, da wir schon voll waren.

Magst du Fisch? 🐟

Ich hoffe dir hat mein Post gefallen. 👍
Bis zum nächsten mal! 😊

Hier geht es zu meinen anderen Beiträgen: 💻